Springe direkt zu Inhalt

5./6.5.2022: Netzwerktreffen Oral History

News vom 06.04.2022

Nächstes Netzwerktreffen Oral History am 5. und 6. Mai 2022

Das seit 2014 regelmäßig tagende Netzwerk Oral History trifft sich im Mai 2022 zum zehnten Mal. Eigentlich hätte das Archiv der sozialen Demokratie in Bonn Gastgeber des Jubbiläumstreffens sein sollen, aber aufgrund der beständig steigenden Coronazahlen haben wir uns entschieden, das Treffen wieder online stattfinden zu lassen. Bei dem diesjährigen Netzwerktreffen geht es vor allem um Oral History als Methode und Ort von Aufarbeitungsprozessen und Wiedergutmachung sowie als Teil von Ermöglichung – von Empowerment. Mit Blick auf Marginalisierungs- und Diskriminierungserfahrungen geht es hier sowohl um die Aufarbeitung der vergangenen Geschichte als auch um die Befähigung der (vormals) Diskriminierten, selbstständig agieren zu können.

Die Themen reichen von der Geschichte der Colonia Dignidad in Chile über Zwangssterilisation und "Euthanasie" im Nationalsozialismus, sexualisierter Gewalt bis hin zur Heimerziehung. Ferner gibt es wieder Projektvorstellungen und seitens des AdsD die PRäsentationen eines aktuellen Gewerkschaftsprojekts. Erstmals stellen Kolleg:innen in Kurzpräsentationen Netzwerke und Arbeitsergebnisse vor.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Mit der Teilnahme am Workshop ist die grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit im Netzwerk verbunden. Für die Anmeldung wenden Sie sich bitte bis 2.5.2022 an public.history@fes.de. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link mit den Zugangsdaten.

Programm

5 / 18